Musikalischer Werdegang

  L`atelier des flûtes

 Flötenschule

„La tabatière à joujoux musicale“

 

Mitglied des Deutschen Tonkünstlerbundes e.V.

 

Irina Hofmann

Konzertsolistin / Fachdozentin für Flöte

 

 

 

Irina Hofmann wurde in Moskau geboren. Sie erhielt ihre künstlerische Ausbildung am Moskauer Staatlichen Tschaikowsky Konservatorium und an der Fachakademie (gegründet in 1891), die dem Moskauer Konservatorium angeschlossen ist und ein internationales musisches Internat ist (Austauschprojekte u.a. mit H. von Karajan Stiftung).

 

Solistentätigkeit an der Moskauer Staatlichen Philharmonischen Gesellschaft. Gleichzeitig hatte sie Engagements bei  der Staatlich Philharmonischen  Gesellschaft angegliederten Konzertvereinigung „Moskauer Konzert“, sowie bei Fernsehaufzeichnungen und Radio - und Schallplattenproduktionen des Moskauer Rundfunksymphonieorchesters (bei der bekannten russischen Plattenfirma „Melodia“).

 

Mitwirkung bei folgenden Festivals: „Moskauer Herbst“ des Moskauer Komponistenverbandes, „Musikalischen Abende im Dezember“ (unter der Organisation von Svjatoslav Richter, heute - J. Bashmet), das Tschaikowsky-Musikfestival in der Heimatstadt des Komponisten, Sommermusikfestival in der Normandie (Frankreich) und „Kulturfeste des Landes Brandenburg“.

 

Seitdem Irina Hofmann in Deutschland lebt, bildete sie sich weiter: Meisterklassen bei: Prof. Aurele Nicolet/Schweiz, Prof. Pierre-Yves Artaud/Conservatoire Superior/Paris, bei Prof. Eckart Haupt (Soloflötist der Semper Oper Dresden und Leiter des Ensembles „Dresdner Barocksolisten“).

 

Es fanden Konzerttourneen mit Opernsängern durch Deutschland, Dänemark und der Schweiz statt, in großen Konzerthäusern, wie dem Kulturpalast in Dresden, der  Jahrhunderthalle Höchst  Frankfurt/Main, der aalborger Konzert- und Kongreßhalle in Dänemark,  dem Theater in Luzern, dem Prinz-Regenten Theater/München. Konzerte in den GUS-Staaten.

 

Pädagogisch wirkte Irina Hofmann in Form eigener Fortbildungskurse „Atemtechnik für Bläserinstrumentalisten“ am Konservatorium (Dresden), sowie in Moskau.

 

Irina Hofmann kooperiert mit verschiedenen Instituten und Gymnasien mit musikalischem Schwerpunkt.

 

Die Leitung mehrerer Ensembles, Vorbereitung zum „Jugend musiziert“ (Deutscher Musikrat) erster und zweiter Preis bei Ensemblewertung 2011 und 2014. Erster Preis bei Wettbewerb „Junge Talente“ 2011. Mitwirkung an der Musikmesse Frankfurt 2013 und Konzerte gehören zu ihren Aufgaben.

Im  Juli  2015 hat sie beim Musiksommer auf dem Schiffenberg Gießen mitgewirkt.

 

    

Einige ihrer Schüler wurden im Laufe der Jahre erfolgreich auf ihr Studium vorbereitet.